Tabellenführung nach Spitzenspiel

JSG Remagen – JFV Wittlicher Tal 1:0 (0:0)

Das Topspiel in der Rheinlandliga der C-Junioren fand am Samstagnachmittag in Remagen statt. Die JSG als Tabellendritter war Gastgeber für den verlustpunktfreien Tabellenzweiten aus der Südeifel.

Keine allzu guten Erinnerungen hatte man in Remagen an die letzten beiden Begegnungen in dieser Altersklasse. Im Februar dieses Jahres verhinderten die Wittlicher eine Teilnahme der Remagener bei den Regionalmeisterschaften in der Halle und kurz darauf mussten sich die Jungs vom Rhein auch noch an der Mosel in einem engen Spiel knapp mit 1:2 in der Rheinlandliga geschlagen geben. Kurzum der Respekt war groß, denn beide Teams waren hervorragend in die neue Saison gestartet.

Auf dem Platz war jedoch Remagen am heutigen Samstag die klar spielbestimmende Mannschaft. Das Team von Trainer Norden Hbib und Andreas Schmitz war spielerisch drückend überlegen und erarbeitete sich zahlreiche hochkarätige Chancen. Wittlich durfte sich bei seinem hervorragenden Schlussmann bedanken, dass das 0:0 bis zur 66. Minuten hielt. Vier Minuten vor dem Abpfiff erlöste Leon Schmitz die Heimmannschaft mit einem perfekten Schlenzer in den Winkel. Nach Balleroberung durch Timon auf der linken Abwehrweite und seinem Pass entlang der Seitenlinie setzte Ilias dann Leon per Außenrist perfekt in Szene.

Die Tabellenführung ist mit Sicherheit ein Ausrufezeichen und das nicht nur für Remagen. Der Vollständigkeit halber muss nämlich gesagt sein, dass der bisherige Primus Ahrweiler BC wegen der Absage seines Spiels keine Möglichkeit hatte, seinerseits zu Punkten und das hätte er vermutlich gegen den Tabellenletzten SSV Heimbach-Weis auch getan. Dennoch und das ist bemerkenswert, sind die beiden ersten Plätze in der Rheinlandliga nun durch zwei Vertreter aus dem Fußballkreis Rhein-Ahr belegt. Wettbewerb belebt eben doch das Geschäft! Das mit Spannung erwartete Derby findet dann am 31.10. in Bad Neuenahr statt. Zuvor muss die JSG am kommenden Wochenende zum dritten Rhein-Ahr Vertreter SG99 Andernach, die mit 3 Siegen ebenfalls hervorragend in die Saison gestartet sind.