Punkteteilung an der Ahr

SG Ahrtal - SV Kripp 2:2 (2:1)

Am vergangenen Sonntag gastierte die 1. Mannschaft in Insul bei der dortigen SG Ahrtal. Gleich drei Verletzte hatten die Gäste zu ersetzen, wobei vor allem der diagnostizierte Kreuzbandriss bei Melf Hargens nachhaltig zu Verdauen war. Zudem fehlte Philipp Rutshch mit einer Knieverletzung und Janusz Szlinkiert mit einer Oberschenkelzerrung. So war Trainer Oliver Küster zu einigen Änderungen in der Startaufstellung gezwungen.

Mit diesen Umstellungen schienen die Spieler allerdings zu Beginn so ihre Probleme zu haben, denn schon nach fünf Minuten lagen die Gastgeber mit 2:0 in Front. Doch der SVK zeigte eine schnelle Reaktion. In der 7. Minute landete der Ball nach einem Freistoß im gegnerischen Fünfer und nach einigem Gestocher im Tor. Am Ende war es dann wohl ein SG-Akteur der zuletzt am Ball war und so für den Anschluss sorgte. Nach dieser ereignisreichen Anfangsphase wurde es auf dem tiefen Rasen ein umkämpftes Spiel in dem durch viele Fouls nur wenig Spielfluss aufkam. Von den vielen Zweikämpfen ging eine Vielzahl an die SG Ahrtal, was gleichbedeutend mit mehr Zugriff aufs Spiel war. Nach einer guten halben Stunde kam es dann zu einer Großchance für die SG, die Tobias Schmickler in höchster Note noch retten konnte. Bis zur Halbzeit passierte dann in den Strafräumen nichts Nennenswertes mehr.

In Halbzeit zwei präsentierten sich die Kripper dann wesentlich griffiger und schon nach fünf Minuten setzte Nils Meyer mit einem Schuss knapp über das Tor ein erstes Lebenszeichen. Die Gäste zeigten sich nun nach und nach präsenter und kamen immer besser in die Partie. Ein Beleg hierfür war ein weiterer Distanzschuss von Nils Meyer, der den SG-Keeper zu einer starken Parade zwang. Zwar blieben Chancen Mangelware, doch der SVK war jetzt am Drücker. Spätestens als dann zehn Minuten vor Ende ein Ahrtaler Spieler mit gelb-rot vom Platz musste, startete eine intensive Schlussphase, in der die Gäste auf den Ausgleich drückten. Und dieser sollte dann auch fallen. Fünf Minuten vor dem Ende bediente der eingewechselte Philipp Göddel seinen Kapitän Nils Meyer mustergültig, der den Ball zum 2:2 im Tor unterbrachte. Dabei blieb es dann Ende, sodass die Gäste sich erneut mit einem 2:2 begnügen mussten. Doch diesmal war es nach dem frühen Rückschlag mit einem Zwei-Tore-Rückstand ein Punkt mit dem man leben muss aber auch kann.

In der kommenden Woche gilt es dann einen neuen Anlauf zu nehmen um endlich wieder zu drei Punkten zu kommen. Zu Gast ist dann am kommenden Sonntag (11.10.20, Anpfiff: 14:30 Uhr) die SG Franken.

Aufstellung: Jan Meyer - Fabian Müller, Simon Koep (82. Philipp Göddel), Tobias Schmickler, Andreas Oppenländer - Nils Meyer, Timo Schäfer, Niklas Thiebes - Niklas Alfonso-Ibanez, Enrico Murschel (70. Lars Nerbel) 

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (5.), 2:1 Eigentor (7.), 2:2 Nils Meyer (85.)