Punkteteilung in der Bäckerjungen-Stadt

SG 99 Andernach – JSG Remagen 0:0

Andernach hatte sich vorgenommen, den Tabellenführer aus Remagen zu ärgern und in gewisser Weise gelang das am Samstagnachmittag auch. Blendet man die unerträglichen Zwischenrufe von den Zuschauerrängen aus, sah man eine sehr gut vorbereitete und perfekt auf das Spiel eingestellte Andernacher Mannschaft, die das Spiel der Remagener an den entscheidenden Stellen im Mittelfeld störte. Zu keinem Zeitpunkt im Spiel gelang es dem bislang so zuverlässigen Schaltraum der JSG das Spiel an sich zu reißen und zu steuern.

Dennoch kam Remagen zu insgesamt vier 100%-igen Chancen, die zwar den Spielverlauf etwas auf den Kopf gestellt, aber ergebnisseitig Beruhigung erzeugt hätten. Leider fehlte heute das Glück im Abschluss. In der Schlussphase des Spiels kam auch Andernach noch zwei Mal gefährlich vor das Tor der JSG, aber auch hier blieb es ohne den erfolgreichen Abschluss. Unterm Strich ist das Ergebnis sportlich gerecht.