Glanzlose Leistung bringt ersten Saisonsieg

01.10.2119:00
Rheinland Mayen
1
4
SV Kripp

Bereits am Freitagabend gastierte die 1. Mannschaft des SV Kripp bei Rheinland Mayen. Die ungewohnte Anstoßzeit schien den Gästen gar nicht zu behagen. Denn die Anfangsphase verschlief der SVK komplett. Schon in der dritten Minute sorgte Janusz Szlinkiert für eine Schrecksekunde. Sein Rückpass zum Torwart geriet zu kurz, aber der Rheinland-Stürmer ließ die Möglichkeit aus. Nach knapp zehn Minuten gab es die nächste gute Möglichkeit für die Hausherren, doch auch diese blieb ungenutzt. Erst danach wachte die Elf von Trainer Oliver auf und erspielte sich erste Räume. Und mit der ersten guten Szene erzielte sie tatsächlich die Führung. Nach feiner Vorarbeit von Philipp Göddel schloss Jan Schäfer eiskalt zur Kripper Führung ab. Danach übernahm der SVK etwas mehr die Spielkontrolle. Doch die hielt nur bedingt an, denn nach gut zwanzig Minuten gab es wieder eine gute Chance für Mayen, doch den Kopfball aus kurzer Distanz konnte SVK-Keeper David Reckhaus stark parieren. Nur wenige Minuten später zeigten die Gäste dann aber die zuletzt vermisste Effizienz. Ein von Timo Schäfer direkt geschossener Freistoß ging an Freund und Feind vorbei ins Mayener Tor. Nach einer guten halbe Stunde setzte dann Patrick Donoghue noch einen guten Schuss ab, den der Torwart aber noch übers Tor lenken konnte. Es blieb eine fahrige Partie, in der nun aber Kripp die bessere Mannschaft stellte. Dies wurde dann kurz vor der Pause belohnt, als Simon Koep aus kurzer Distanz das 3:0 für seine Farben erzielte und so für den Halbzeitstand sorgte.

Im zweiten Abschnitt blieb der SVK dann am Ball und spielbestimmend, doch bis zur nächsten größeren Möglichkeit dauerte es bis zur 64. Minute. Daniel Krämer zog satt von der Strafraumkante ab, scheiterte aber krachend an der Latte. Zehn Minuten später machte es Jan Schäfer besser und sorgte mit seinem zweiten Treffer des Tages für die Vorentscheidung. Doch nach einem Blackout in den Kripper Reihen kamen die Gastgeber erst zum Ehrentreffer und zudem musste Janusz Szlinkiert wegen Meckerns mit gelb-rot vom Platz. In der Schlussphase hatte der eingewechselte Lars Nerbel noch die Chance auf 5:1 zu stellen, doch zog am Tor vorbei. Auch Kristof Kalisch per Kopf zielte zu hoch, sodass es am Ende beim 4:1 blieb und damit beim glanzlosen aber verdienten ersten Dreier für den SVK.


Nach der ersten Runde im Kreispokal unter der Woche gegen den SC Saffig geht’s dann am Sonntag (10.10.21, Anpfiff: 14:30 Uhr) im ersten Ligaheimspiel der Saison gegen die SG Oberahrtal.

P