Auswärtssieg nach starker kämpferischer Leistung

SV Oberzissen III – SV Kripp II 1:3 (0:3)

Am Freitagabend gastierte die Kripper Zweitvertretung beim SV Oberzissen III. Die Gäste erwischten einen perfekten Auftakt und bejubelten bereits nach knapp zehn Minuten eine 2:0-Führung. In der 6. Minute konnte Niklas Kath einen Abstoß des Oberzissener Keepers abfangen und per Heber zur frühen Führung nutzen. Nur drei Minuten später vollendete Tobias Barkentien-Hebling einen sehenswerten Angriff per Kopf mit dem zweiten Kripper Treffer. In der Folgezeit entwickelte sich ein spannendes Fußballspiel, dass durch viele Zweikämpfe geprägt war. Trotz der robusten Spielweise der Gastgeber, die an diesem Abend mit mehreren Akteuren ihrer Zweitvertretung (B-Klasse) aufliefen, hielten die Gäste gut dagegen und ließen kaum Tormöglichkeiten zu. Die Kripper Abwehrkette bot eine ganz starke kämpferische Leistung, wie im Übrigen die gesamte Mannschaft. In der 36. Minute gelang den Krippern durch Yannick Noll das 3:0. Erneut war dem Treffer eine tolle Kombination vorausgegangen. Mit einem beruhigenden 3-Tore-Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Eine starke kämpferische Leistung boten die Gäste um Kapitän Niklas Kath.

Im zweiten Durchgang wurde die Partie noch intensiver, doch die Gäste bewahrten einen kühlen Kopf und verteidigten die Führung gekonnt. Durch schnell vorgetragene Konter ergab sich für die Kripper mehrfach die Möglichkeit den vierten Treffer nachzulegen. Die beste Möglichkeit verpasste Tobias Dünnebier nach etwa 70 Spielminuten. In der 83. Minute verkürzten die Hausherren auf 1:3 und sorgten somit für eine spannende Schlussphase. Trotz aller Bemühungen der Platzherren, überstanden die Gäste die hektischen Schlussminuten und konnten am Ende einen verdienten 3:1-Erfolg feiern.

„Kämpferisch war das heute eine ganz starke Leistung meiner Mannschaft“, resümiert Trainer Marc Göttlicher den Auswärtssieg in Oberzissen.

Aufstellung: Gualtiero Francesconi – Jan Malecki, Marc Rabus, Martin Schüller, Justus Gemein – Luca Kohlhaas, Tobias Barkentien-Hebling (46. Tobias Dünnebier, 88. Konstantin Gounas), Niklas Kath, Yannick Noll (77. Florian Jakobs), Jannik Lapo – Kristof Kalisch

Tore: 0:1 Niklas Kath (6.), 0:2 Tobias Barkentien-Hebling (9.), 0:3 Yannick Noll (36.), 1:3 (83.)