Starke Mannschaftsleistung bringt drei Punkte

SV Kripp II - SG Walporzheim II 4:0 (3:0)

Der SV Kripp II empfing am Sonntagmittag die SG Walporzheim II zum ersten Heimspiel der noch jungen Saison. In den Anfangsminuten diktierten die Gäste das Spielgeschehen, doch mit etwas Glück und dem ein oder anderen Abwehrbein verhinderten die Hausherren den frühen Gegentreffer. In der 14. Minuten stellte Niklas Kath den Spielverlauf auf den Kopf, als dieser nach sehenswertem Konter über Tobias Dünnebier zur Kripper Führung traf. Mit dem Führungstreffer im Rücken, fanden die Platzherren nun deutlich besser ins Spiel und konnten in der 22. Minute zum zweiten Mal jubeln. Erneut war es Niklas Kath, der zum 2:0 traf. Vorausgegangen war eine tolle Kombination über Jannik Lapo. Die Kripper Defensivreihe stand nun „sattelfest“ und ließ kaum noch Torchancen der Gäste zu. In der Offensive zeigten sich die Hausherren weiter effektiv und erhöhten noch vor dem Seitenwechsel auf 3:0. Domenique Jeanrond versuchte es in der 37. Minute im Eins gegen Eins und belohnte seinen beherzten Einsatz mit dem dritten Kripper Treffer.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts am mittlerweile dominanten Auftritt der Gastgeber. Die Göttlicher Truppe erspielte sich weiterhin einige gute Tormöglichkeiten und ließ dank einer guten Defensivleistung nur wenige Möglichkeiten der Gäste zu. In der 65. Minuten besorgte Patrick Donoghue das 4:0 und stellte so die Weichen frühzeitig auf Heimsieg. In der Schlussphase verpassten die Kripper weitere Treffer nachzulegen, was an der guten Vorstellung der Platzherren jedoch nichts änderte.

Am Ende feierte die Kripper Zweitvertretung einen verdienten 4:0-Heimerfolg. „Eine starke Mannschaftsleistung, mit einer kompakten Defensivleistung sowie einer effektiven Offensive, waren heute der Schlüssel zum Erfolg“, resümierte Trainer Marc Göttlicher den Heimsieg seiner Mannschaft.

Aufstellung: Gualtiero Francesconi – Ferdinand Koch, Marc Rabus, Julian Strassberger, Jan Malecki – Domenique Jeanrond, Martin Schüller (74. Kristof Kalisch) – Tobias Dünnebier (67. Liridon Zeneli), Niklas Kath, Jannik Lapo (81. Yannik Noll) – Patrick Donoghue (83. Florian Jakobs)

Tore: 1:0 Niklas Kath (14.), 2:0 Niklas Kath (22.), 3:0 Domenique Jeanronnd (37.), 4:0 Patrick Donoghue (65.)